Von Bohsdorf nach Schulzenhof

bild1
bild2
bild3
bild4
bild5
bild6

Von Bohsdorf nach Schulzenhof

Auf den Spuren von Eva und Erwin Strittmatter
Preis: 13,00 €


Preloader

Der Erwin-Strittmatter-Verein feiert im Jahr 2016 sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass erscheint unter der Herausgeberschaft von Renate Brucke und Matthias Stark das Buch „Von Bohsdorf nach Schulzenhof"

Herausgegeben von Renate Brucke und Matthias Stark


Inhaltsangaben

Literaturfreunde verschiedener Generationen und Berufe reflektieren mit berührenden Essays, Geschichten, Berichten und Gedichten ihre Sicht auf zwei Poeten, die weit über ihren Tod hinaus bekannt und beliebt sind.
Fast dreißig Autoren, darunter der tuwinische Schriftsteller Galsan Tschinag, Ehrenmitglied des Vereins, oder der Germanist Dr. Ulrich Kaufmann folgten unserem Aufruf, sich an dieser Publikation zu beteiligen. Namhafte Persönlichkeiten wie die Schauspielerin Carmen-Maja Antoni, die Schauspieler Oliver Breite und Michael Becker sowie einer der Söhne Erwin Strittmatters, Dr. Knut Strittmatter, ließen sich für dieses Buch interviewen. Der Dresdener Maler und Grafiker Hubertus Giebe stellte eines seiner Strittmatter-Porträts zum Abdruck zur Verfügung.
Natürlich gibt es viele Lobgesänge auf das Dichterpaar. Unsere Textsammlung lässt aber auch Kritisches zu. So wird das ursprünglich freundschaftliche Verhältnis Erwin Strittmatters zu seinem Schriftstellerkollegen Peter Jokostra, das in verbitterter Feindschaft endete, ausführlich beleuchtet.

Das Buch ist ein poetischer Rückblick, der auch nachdenklich stimmen soll.

Autor/en
Herausgeber Renate Brucke und Matthias Stark
Erschienen
Mai 2016
Produktinformation 1
168 Seiten, 16,5 cm x 22,7 cm, kartoniert, s/w Abbildungen
Auflage
1. Auflage
ISBN
978-3-936203-28-8, 9783936203288
A.Engler
Freitag, 20. Januar 2017
Der Verlag macht Sie gerne auf die Rezension in der Lausitzer Rundschau (21.01.2017) aufmerksam.